BannerbildBannerbild
Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Zirkus der Kulturen

In diesem Zirkus-Integrationsprojekt, das seit 2016 an unterschiedlichen Standorten in Hamburg durchgeführt wird, trainieren geflüchtete Kinder gemeinsam mit Hamburger Kindern in verschiedensten Zirkusdisziplinen und servieren dem Publikum einen bunten Zirkusmix der Kulturen. Unser Ziel ist es, geflüchteten Kindern und auch deren Familien das Einleben in das soziale und kulturelle Leben in ihrer neuen Heimat zu erleichtern. Zirkus als Brücke, ein soziales und bewegtes Miteinander, das wunderbar ohne oder mit wenig Sprache auskommt, ist für dieses Projekt ein ideales Medium. Die Kinder aus unterschiedlichen Kulturen finden über das gemeinsame Üben, Geschichtenausdenken und die selbsterarbeitete Aufführung spielerisch zueinander. Zudem entsteht durch die Vielfalt der Disziplinen keine Konkurrenz oder Leistungsdruck. Der Kurs findet in Kooperation mit der Grundschule Hohe Landwehr in den Räumen der Schule in Hamburg-Hamm statt. Konkret wird einmal pro Woche, geflüchtete Kinder und Hamburger Kinder gemeinsam, Zirkus in Einzel- und Gruppendisziplinen trainiert. Darüber hinaus werden zu unterschiedlichen Anlässen Aufführungen präsentiert, und die Kinder haben die Möglichkeit, an unseren Zirkusreisen teilzunehmen.

 

Gefördert wird das Projekt von der BürgerStiftung Hamburg und der Commerzbank-Stiftung.

Stiftung

Bürger Stiftung

Tellerdrehen
Tellerdrehen
Gruppe

Termine